Hauptmenü

Solidaritätsaktionen

Wir möchten auf einige Solidaritätsaktionen mit Griechenland aufmerksam machen....

 

1) Zuschrift von Barbara:

 

Hallo Alle,

wir dürfen nicht  zusehen, wie Griechenland niedergedrückt wird. Wir können und dürfen die arrogante, berechnende, verlogene Argumentation von Schäuble & Co. nicht unwidersprochen hinnehmen. Die griechischen Bürgerinnen und Bürger leiden  - und kämpfen zusammen mit ihrer jetzigen Regierung für ein soziales Europa – für uns alle. - Wir dürfen nicht Zuschauer bleiben! Um der neoliberalen Spar- und Ausplünderungspolitik vor allem der deutschen Regierung entgegenzutreten,  wollen wir möglichst viele Menschen zusammenfassen hinter den Forderungen: 

Schuldenschnitt für Griechenland!

Rückzahlung aller deutschen Kriegsschulden! 

Wenn viele Menschen unterzeichnen, werden wir die griechische demokratische Bewegung sowie alle Bundestagsabgeordneten und die deutsche Regierung regelmäßig über das Wachsen dieser Plattform informieren
und so versuchen, Druck auszuüben. Das ist unser Versuch, unsere griechischen Freunde nicht allein kämpfen zu lassen.

Hier geht’s zur Plattform:

 http://www.schuldenschnitt-fuer-griechenland.de/      

     Bitte unterzeichnen und auch weiterverteilen

 

2) Zuschrift von Markus:  website: gemeinschaften.ch
+ support in soziokratie für projekte, organisationen, gemeinschafen - die neue welt kreieren
+ newsletter: veranstaltungen, informationen, werbung: angebote von kulturell kreativen

15.4.15    den ganzen Rundbrief findest du hier..

 

Der Film „Wer Rettet Wen?“ – Schuldenschnitt statt Geldschwemme und Null-Zins

Am 11.02.15 hatte der Film „Wer Rettet Wen? in 230 europäischen Orten Premiere. Seither läuft er mit ca. 600 (Kino)- veranstaltungen durchschnittlich mehr als 11 mal an jedem Tag! Gleichzeitig mit „Wer Rettet Wen?“ hat Griechenland die Krise wieder voll ins öffentliche Bewusstsein gehoben. Danke Varufakis! Danke Tsipras! Endlich kommen die entscheidenden Fragen der Eurokrise wieder auf die Agenda. Die führenden Politiker der Eurozone waren darin geübt, fest die Augen zu verschließen. Es glaubt doch niemand mit klarem Verstand, dass Griechenland je diese Schulden zurückzahlen kann. Und doch lässt man ein ganzes Land bluten. Dabei geht es ja nicht nur um Griechenland. Heute hat auch Frankreich so hohe Schulden/Bruttoinlandsprodukt wie Griechenland zu Beginn dieser Krise. Und Spanien und vor allem auch Italien. Will man halb Europa bestrafen, wohl wissend, dass all diese Länder mehr oder minder gezwungen wurden, private Schulden in öffentliche umzuwandeln? Kein Land hätte so hohe Schulden, wenn Europa sich nicht entschieden hätte, Banken auf Kosten der öffentlichen Haushalte zu retten. ...

Spenden können weiter getätigt werden an: Wer Rettet Wen? Konto-Nr.: 2020346200 GLS Bank, BLZ: 4306967 | IBAN: DE49430609672020346200 BIC: GENODEM1GLS

Den ganzen Rundbrief findest du hier..


Bei Wer kennt wen teilen
6
 Solidaritätsaktionen Deinen Freunden im VZ zeigen.
7
 Solidaritätsaktionen Deinen Freunden auf MySpace zeigen.
7
Delicious
7
0
Solidaritätsaktionen - Auf Twitter teilen.
Solidaritätsaktionen - auf LinkedIN teilen
6
Solidaritätsaktionen - Auf Google Plus teilen.
7
 Solidaritätsaktionen Ihren Kontakten auf Xing zeigen.
4


Sei der erste, dem das gefällt